Zum Inhalt springen

Sozialnetz Hessen. Qualitätsgeprüfte Webangebote für alle Lebenslagen.

Image Description
Film ansehen

Pflege- und Gesundheitsberufe zu Hause erleben

Die Hessischen Gesundheitscamps sind jetzt virtuell erlebbar: Berufe in Medizin, Pharmazie, Pflege und Gesundheit sind facettenreich, spannend, zukunftssicher. Die Hessischen Gesundheitscamps bieten die Chance, hinter die Kulissen von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zu schauen und rund 20 verschiedene Berufe praxisnah und „live“ kennenzulernen. In den letzten Monaten wurde noch deutlicher, dass Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen für die medizinische und pflegerische Grundversorgung unverzichtbar sind. Umfassende Informationen zu den Berufen werden nun durch Online-Workshops, Impulsvorträge, Live-Interviews und digitale Rundgänge angeboten. Das breite Spektrum der Gesundheits- und Pflegeberufe ist damit von zu Hause aus erlebbar.

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Gesundheitscamps derzeit nicht wie sonst vor Ort in Krankenhäusern, Laboren, Gesundheitsämtern und Pflegeeinrichtungen durchgeführt werden. Provadis, der Fachkräfte-Entwickler der Industrie, hat in den vergangenen Monaten ein Konzept für virtuelle Camps entwickelt, das jetzt startet. Die Hessischen Gesundheitscamps im Online-Format beginnen zwischen den Herbst- und Winterferien mit Partnern an insgesamt fünf regionalen Standorten: Darmstadt/Bergstraße, Frankfurt am Main, Gelnhausen, Kassel, Limburg und Wiesbaden.

Wichtige Fachkräfteinitiative – gerade in Zeiten von Corona

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie gewinnt die Sicherung der Fachkräfte in Hessen zusätzlich an Bedeutung. „Deshalb wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern im Rahmen der Hessischen Gesundheitscamps auch weiterhin viele junge Menschen für die Pflege- und Gesundheitsberufe begeistern, Interesse und Neugier für diese Berufe wecken und so Nachwuchskräfte für diese Zukunftsberufe gewinnen. Dank des Engagements der Partner vor Ort und der Gemeinschaftsinitiative von Land, Bundesagentur für Arbeit und Provadis ist es unter veränderten Rahmenbedingungen gelungen, mit den virtuellen Gesundheitscamps ein attraktives und praxisnahes neues Format zu schaffen. Zusammen bringen wir jungen Menschen vor der Berufswahl Bildungsangebote nach Hause. Gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und reduzierten Informationsangeboten für diese Zielgruppe ist das ein wichtiges Signal. Die virtuellen Camps sind ein weiterer innovativer, pandemieunabhängiger und damit zukunftsweisender Beitrag zur Fachkräftesicherung in Hessen“, so Sozial- und Integrationsminister Kai Klose.

Dr. Frank Martin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, betont: „Eine Ausbildung ist ein sicherer und wichtiger Schritt, die eigene Zukunft zu gestalten. Damit dies gelingen kann, ist eine Berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schüler gerade in der Pandemiezeit besonders relevant. Die Camps bieten einen umfassenden und lebenswirklichen Einblick in die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe im Bereich der Gesundheit, Medizin, Pharmazie und Pflege. Die Camps werden durch die Beratungsfachkräfte der Agenturen für Arbeit unterstützt. Die Teilnehmenden erhalten so einen vertieften Einblick in unterschiedlichste Ausbildungsinhalte. Als Ergänzung zu unserer Beratungsleistung sind die Hessischen Gesundheitscamps somit ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung, Gewinnung und Bindung von Fachkräften in Hessen.“

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz ergänzt: „Die zurückliegenden Monate stellten die Schulen vor große Herausforderungen, welche uns auch in der kommenden Zeit noch begleiten werden. Dies trifft auch auf die Berufliche Orientierung an Schulen zu. Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten freue ich mich deshalb besonders, dass mit den Gesundheitscamps und ihrer innovativen, den momentanen Widrigkeiten trotzenden Umsetzung eine Chance für unsere Schülerinnen und Schüler geschaffen wurde, unterschiedliche Berufsfelder aus dem Bereich Gesundheit und Pflege kennenzulernen. Zeigt doch die Erfahrung, dass Praxiserfahrungen jeglicher Art für Jugendliche immer die beste Möglichkeit darstellen, um in Ihrer Beruflichen Orientierung wesentlich voranzukommen. Bedenkt man zusätzlich die Systemrelevanz dieser Berufe, welche uns alle in der zurückliegenden Zeit deutlich vor Augen geführt wurde, begrüße ich dieses Angebot umso mehr.“

Dr. Udo Lemke, Geschäftsführer Provadis, unterstreicht: „Die Umsetzung der Hessischen Gesundheitscamps in eine virtuelle Form war aufwendig und für alle Seiten herausfordernd. Wir freuen uns daher umso mehr, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit unseren Partnern dieses neue Konzept zu erarbeiten und die Gesundheitscamps somit noch zukunftsfähiger aufzustellen und innovativer zu gestalten.“

Junge Menschen für Pflege- und Gesundheitsberufe begeistern

Die Hessischen Gesundheitscamps wurden ins Leben gerufen, um junge Menschen für Gesundheits- und Pflegeberufe zu begeistern, ihnen einen Einblick in den Berufsalltag in Krankenhaus- und Pflegeeinrichtungen zu bieten und sie über ihre Berufschancen zu informieren. Provadis hat das Konzept für die Camps entwickelt und seitdem kontinuierlich mit regionalen Partnern an verschiedenen hessischen Standorten angeboten. Kooperationspartner sind das Hessische Ministerium für Soziales und Integration, die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit und das Hessische Kultusministerium.

Online-Workshops, Live-Interviews und digitale Rundgänge

Die Gemeinschaftsinitiative zur vertieften Berufsorientierung und nachhaltigen Fachkräftesicherung richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten der Jahrgangsstufen 8 und 9. Sie erhalten die Möglichkeit, sich in bis zu 14 Bausteinen à rund zwei Stunden intensiv über ein breites Spektrum an Pflege- und Gesundheitsberufen zu informieren – durch Workshops sowie eigene, angeleitete Versuche, kurze Vorträge, Live-Interviews und digitale Rundgänge. Die Teilnehmenden können von zu Hause aus an PC, Laptop oder Tablet unterschiedliche Berufe erleben und durch interaktive Trainings konkrete Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Wie sieht der Alltag eines Laboranten aus? Was macht eigentlich eine Pflegefachkraft? Welche Aufgaben muss eine Medizinerin bewältigen? Was leistet eine Fachkraft für Hygieneüberwachung? Die Camps bieten Antworten auf diese und viele weitere Fragen zum Arbeitsalltag, zu Einstiegschancen und beruflichen Perspektiven von Pflege- und Gesundheitsberufen.

Das Projekt „Jobs mit Zukunft – Gesundheit und Pflege. Hessische Gesundheitscamps“ ist eine Gemeinschaftsinitiative des Landes und der Bundesagentur für Arbeit und wird durch Provadis im Rahmen der hessischen Fachkräfteoffensive durchgeführt. Es wird im Jahr 2020 mit Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration sowie der Bundesagentur für Arbeit gefördert und vom Hessischen Kultusministerium unterstützt.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.gesundheitscamps-hessen.de .

Das Sozialnetz Hessen fördert, prüft und empfiehlt bürgernahe Webangebote mit hohem Informationswert. Auf das Sozialnetz und seine Partner können Sie sich verlassen.

Back to top